Die Rox-Cera-Implantate aus der Oktagon-Produktlinie verbinden die Vorteile von Titan mit denen von keramischen Implantaten. Mit einem Titankern ausgestattet, weisen die Implantate viele Vorteile von reinen Titanimplantaten auf. Durch eine Keramikbeschichtung sind sie zudem hochverträglich und ermöglichen eine Osseointegration sowohl während der transgingivalen als auch subgingivalen Einheilung.

Bild: Durch ihre Keramikbeschichtung sind die Rox-Cera-Implantate hochverträglich und ermöglichen optimale Osseointegration

Die Rox-Cera-Implantate aus der Oktagon-Produktlinie verbinden die Vorteile von Titan mit denen von keramischen Implantaten. Mit einem Titankern ausgestattet, weisen die Implantate viele Vorteile von reinen Titanimplantaten auf. Durch eine Keramikbeschichtung sind sie zudem hochverträglich und ermöglichen eine Osseointegration sowohl während der transgingivalen als auch subgingivalen Einheilung. Die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Implantatversorgung ist eine erfolgreiche Osseointegration. Neben individuellen Knocheneigenschaften nimmt auch die gewählte Implantatoberfläche maßgeblich Einfluss darauf, wie gut ein Implantat in den Knochen einheilt. Für eine erhöhte Patientenzufriedenheit sollte die Einheilung des Implantats zudem möglichst schnell und schmerzfrei erfolgen.

Die Rox-Cera-Implantate verbinden die Eigenschaften von Keramik mit der hohen Bruchfestigkeit von Titan. Die von Dental Ratio entwickelten Implantate sind im Kern aus Titan gefertigt und besitzen eine biologisch hochverträgliche keramische Korrosionsschutzschicht aus Titan-Zirkonoxid. Diese weist einen höheren Biokompatibilitätsindex im Vergleich zu Titan auf und ist speziell an die unterschiedlichen biologischen und mechanischen Anforderungen des enossalen und des transgingivalen Bereichs angepasst. Die Oxide von Zirkonoxid sind zudem thermodynamisch und biochemisch wesentlich stabiler als die von Titan und vermeiden somit Reibkorrosion, was eine langzeitstabile Osseointegration unterstützt. Der Titankern besteht aus Titan Grade 5 Eli und ist damit 30 Prozent fester als Titan Grade 4. Eine Besonderheit der Rox-Cera-Implantate bildet außerdem der hellgoldene transgingivale Teil des Implantats. Dieser ist mit einer sehr glatten sowie harten Titan-Niob-Oxynitrid-Keramikoberfläche ummantelt.

Rox-Cera-Implantate

Querschliff mit dichter, nanoskalierter Titan-Niob-Oxynitrid-Keramikschicht Cerid 45 ON auf Titan Grade 5

Dental Ratio orientiert sich bei der Entwicklung seiner Produkte an bewährten patentfreien Systemen und entwickelt diese weiter. Das Design der Implantate kommt dabei hinsichtlich der Erfolgsquoten und nicht zuletzt bei der Produktgarantie den Originalen äußerst nahe. Rox-Cera-Implantate sind aufgrund ihrer besonderen Bruch- und Dauerfestigkeit auch mit reduziertem Durchmesser einsetzbar. Sie eignen sich damit als Brückenpfeiler oder für Versorgungen in der ästhetischen Zone und bieten sich insbesondere für Patienten mit einem horizontal limitierten Knochenangebot an. Durch ihr spezielles Design ist das Implantatsystem daher bei Patienten einsetzbar, die einen invasiven Eingriff im Rahmen einer Knochenaugmentation vermeiden möchten. Das Implantat ist zudem auch bei einer in späteren Jahren entwickelten Titansensibilität gut verträglich. Die Rox-Cera-Implantate sind als Tissue Level und Bone Level in den Durchmessern 3,3 und 4,1 mm sowie in den Längen 8,10 und 12 mm erhältlich.

Rox-Cera-Implantate

REM-Aufnahme der Cerid 44 O auf Titan-Zirkonoxid-Keramikschicht