Der Fortschritt in der zahnmedizinischen Forschung geht stetig vorwärts. Daran sind sowohl Zahnärzte der Bundeswehr gemeinsam mit zivilen Kollegen, wie auch Industriefirmen beteiligt. Damit jeder von dem Wissen und den Erfahrungen des Anderen profitiert, ist ein regelmäßiger Austausch unerlässlich.

Eine Plattform für eben diesen Austausch bieten wir bereits erfolgreich seit 20 Jahren beim Forum Zahnmedizin. Dieses Mal wird das 21. Forum Zahnmedizin am 24. und 25. November 2021 im Hotel Collegium Leoninum in Bonn stattfinden – und das in Präsenz; selten haben wir uns mit so viel Elan und Vorfreude in die Vorbereitungen einer Konferenz gestürzt. Wie gewohnt werden erstklassige Referenten spannende Vorträge halten. Die Industrieausstellung lädt erneut mit informativen Ständen und Innovationen zum Stöbern ein. Und natürlich darf die Praxis nicht zu kurz kommen – die Firma Komet Dental-Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG hat einen interessanten und lehrreichen Workshop vorbereitet, den man nicht verpassen sollte.

Eine große Ehre ist das Kommen des Inspekteurs des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Herr Generaloberstabsarzt Dr. Baumgärtner. Zudem freuen wir uns sehr, dass die fachliche Leitung in diesem Jahr zum ersten Mal Frau Oberstarzt Dr. Sandra Chmieleck übernommen hat.

Forum Zahnmedizin

Selbstverständlich werden die Teilnehmer 14 Ärztepunkte für diese Veranstaltung erhalten.

  • Einen Überblick über die Vorträge erhalten Sie bereits hier:
  • Periimplantäre Infektionen – ein Update mit Ausblick – Prof. Dr. Frank Schwarz
  • Aktuelles aus dem Fachbereich – Flottenarzt Dr. Helfried Bieber
  • Probleme in der Endodontie und ihre Lösungen – Dr. Christoph Zirkel
  • Schmerzreduzierte und minimalinvasive Sofortversorgung von Einzelzahnimplantaten wird evidenzbasierte Standardtherapie – PD Dr. Paul Weigl
  • Prothetik Update 2021 Prof. Dr. Petra Gierthmühlen
  • Aktuelle Herausforderungen der zahnärztlichen Chirurgie – Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Kramer
  • Die neue Leitlinie zur Röntgendiagnostik im Kopf-und Halsbereich und ihre praktische Bedeutung – Prof. Dr. Dr. Wolfgang J. Spitzer