Zugunsten einer einheitlichen Einschubrichtung empfiehlt sich manchmal das Beschleifen von einteiligen Keramikimplantaten. Man sollte sich aber zuvor vergewissern, dass der Hersteller diese Maßnahme auch erlaubt – dann steht man nicht ganz allein in der juristischen Verantwortung.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken