Eine Fallstudie von Frank Spiegelberg und Ahmed Riad Fawzy

Temporäre Kronenversorgungen lassen sich heute allein auf der Basis von einer DVT-Aufnahme und einem Modellscan herstellen. Im Patientenbeispiel gelingt dies bei einer beidseitigen Freiendsituation im Unterkiefer. Ein integriertes System mit präzisem Matching erleichtert die Herstellung von verblockten PMMA-Kronen – volldigital und zeitsparend.